logo poulek solar

Installationsanleitung

solar tracker installation scheme

Anweisungen zur Installation und Wartung
Die Datei im WORD97 kann man "speichern als" und dann drucken.

Finalkontrolle
Liste der Kontrollpunkte vor der Inbetriebnahme.

Installationsbedingungen

1) Die in der beigefügten Liste angeführten Teile sollten im Transportpaket sein.

2) TRAXLETM [1] sollte in Richtung Nord - Süd orientiert sein. Im umgebenden Raum sollte es von 6 Uhr morgens bis 6 Uhr nachmittags keine Abschirmung (Bäume, andere Anlagen usw.) geben.

3) TRAXLETM [1] sollte zum Ständer montiert werden [3]. Anmerkung:
  1. Der Ständer [3] stellt keinen Bestandteil der Standardlieferung dar.
  2. Es können verschiedene Ständerarten verwendet werden (z.B. der Säulenhalter)
4) Die Neigung von TRAXLETM [1] sollte je nach der lokalen geographischen Breite justiert werden (die Neigung der horizontalen Anordnung sollte sein 2-5°).

5) Das Rahwerk [4] sollte auf TRAXLETM [1] montiert sein. Der Bolzen A am oberen Rahwerkprofil sollte im in TRAXLETM [1] gebohrten Loch A verankert sein. Die queren "L" Profile [7] sollten zu den Rahwerken [4] befestigt werden. (TRAXLETM länger als 3.5 m.)

6) Die Kollektoren [6] sollten an die Rahwerke [4] montiert werden. Die Solarkollektoren müssen richtig ausgewuchtet sein. (siehe Einzelheiten im Anwenderhandbuch und Abb. „AUSWUCHTUNG“). Die Solarkollektoren müssen schon während der Montage richtig ausgewuchtet werden. Bewahren Sie während der Montage auf beiden Seiten jeweils einen Unterschied von maximal einer Platte.

7) Die Hilfssolarplatte [2] sollte an TRAXLETM [1] angebracht sein. Der Bolzen B an der Hilfssolarplatte [2] sollte im in TRAXLETM [1] gebohrten Loch B verankert sein. Der Verbindungsstecker soll durchgeschaltet werden. Es ist strengstens untersagt, an den Verbindungsstecker irgendwelche Gegenstände anzuschließen.

8) Das Ausgangskabel [8] soll an TRAXLETM und nicht an das Rahwerk angebracht werden. Die flexible Schleife soll sich auf der Ausgangsachse befinden.

9) Der Foto/Video Halogenscheinwerfer 300W (nicht infrarot) kann zum Testen der Bewegung des kompletten Systems zwischen der Ost- und Westgrenzstellung verwendet werden. Der Abstand zwischen der Lampe und der Hilfssolarplatte [2] muß immer wenigstens 300 mm betragen (um die zu große Erhitzung zu vermeiden). Der Bewegungswinkel soll größer als 90 sein.
solar tracker installation details

Anweisungen zur Installation und Wartung

BESCHREIBUNG DER ANLAGE– Den gesamten Mechanismus bildet eine bewegliche Einheit TraXle (1), die mit der primären Solarplatte (2) ausgerüstet ist, die über die doppelte Funktion verfügt. Sie liefert Energie dem Gleichstrommotor gemäß der Sonnenbewegung auf dem Himmel. Der Motor ist in der beweglichen Einheit untergebracht. Beide Enden der Achse sind als Vorbeugung vor der Staub- und Dampfaussetzung des Mechanismus abgedichtet. So sind die lange Lebensdauer und der fast wartungsfreie Betrieb auch in den schlechtesten Bedingungen gewährleistet. Die Solarverbindungsstecker sind an den Rahwerken (4) plaziert, die zur beweglichen Achse mittels der U-Bügel (5) befestigt sind.

BETRIEB UND WARTUNG– Dank der Unikumkonstruktion der beweglichen Einheit ist während des regelmäßigen Betriebs keine Wartung nötig. Infolge der natürlichen Bewegung der gesamten Anlage ist die gewöhnliche Reinigung der Solarkollektor nicht nötig, wie es bei stationären Kollektoren der Fall ist. Nur unter Bedingungen mit einem sehr rauen Klima sind die zeitweilige Wartung und die Reinigung der Kollektoren und des Bewegungssystems nötig. Insbesondere sind die Rahwerke (4) haltende U-Bügel und die Verankerungen regelmäßig zu überprüfen, um sich zu vergewissern, daß sie nicht locker geworden sind. Vor allem die Enden der beweglichen Achse haltende Befestigung muß sehr gut festgezogen sein.

SPIEL (Überwachungsgenauigkeit) - TRAXLE oszilliert üblicherweise mit einem Spiel im Bereich von + 10o (nicht vakl + 2o am Anfang der Funktion). Das ist der standardmäßige Arbeitsmodus der Anlage. Das Spiel zusammen mit der neuen selbsthemmenden Übersetzung bestimmt die Anlage zur Arbeit unter Bedingungen eines sehr starken Windes voraus, wo andere Anlagen nicht mehr zuverlässig funktionieren können. Das nachmittags vibrierende Rahwerk stoßt auf den Ständer, der mit Kunststoffstoßfängern versehen ist. Später wird das Rahwerk auf den Ständer angedrückt (Nachtvibrationen sind wesentlich begrenzt).

BETRIEBSFEHLER – Sollte die Anlage stehen bleiben, ist es möglich, daß sie mechanisch gesperrt oder nicht ausgewuchtet ist. In diesem Fall sind die Verbindung und der Winkel der Solarplatten mit der Steuereinheit zu kontrollieren und Fehler zu beheben. Falls die Steuerplatte beschädigt ist, ist sie laut Anweisungen zu erneuern. Besprechen Sie die eventuelle Beschädigung des Primarsystems mit dem Hersteller. Versuchen Sie auf keinen Fall, den Mangel im Primarsystem selbst zu reparieren.

VERWENDETE WERKSTOFFE TraXle:

TraXle (1) Meereswasserbeständige Aluminiumlegierung
Ausgangsgriff Standardmäßiger korrosionsbeständiger Stahl (ČSN 17 241)
Rahwerk (4) Meereswasserbeständige Aluminiumlegierung
Befestigung Standardmäßiger korrosionsbeständiger Stahl (ČSN 17 241)

RÜCKSICHTSNAHME AUF DIE SICHERHEIT– Der Raum um das Solarsystem herum ist einzuzäunen, damit dazu Tiere und unbefugte Personen, insbesondere Kinder, keinen Zutritt haben. Der Zaun mildert zugleich die Windböen. Die Verankerung muß auch den schlimmsten hiesigen Windbedingungen widerstehen. Mehr als 0.1m3 Beton pro Quadratmeter der Solarplattenfläche. Sicherheitskoeffizient >2!

Jegliche Installation muß im Einklang mit den lokalen Gemeindeverordnungen sein!
Jegliche Verantwortung für einen Schaden, einen Unfall von Personen oder einen Mißklang mit den lokalen Verordnungen trägt der Käufer/Installierende.
Wir empfehlen, das Warnungszeichen „Vorsicht Stromanlage“ gut sichtbar anzubringen.

AUSWUCHTUNG– Damit die Einheit ordnungsgemäß arbeitet, muß sie richtig ausgewuchtet werden. Eine unpräzise Auswuchtung bewirkt die Leistungs- und Zuverlässigkeitssenkung (GARANTIE). Auf der Vertikalachse muß der Rahwerkschwerpunkt auf der Achse Traxle oder etwas 1-5 mm unter der Achse sein. Die Dicke der Distanzunterlegscheiben hängt vom Typ der Solarplatten ab. In der Abb. Nr. 1 ist zu sehen, wie die Distanzunterlegscheiben die Auswuchtung des kompletten Systems beeinflussen. Die Distanzunterlegscheiben bilden den Bestandteil des Traxle-Satzes und sollten immer benutzt werden, wie es in den Installationsanweisungen steht. Gleichzeitig muß die Platte äquidistant in der Achse Y befestigt werden, damit die Auswuchtung sichergestellt ist. Die Platten müssen von demselben Typ und demselben Gewicht auf beiden Traxle-Seiten sein. Es ist untersagt, an das Rahwerk Gegenstände anzuschließen, die ein Systemungleichgewicht verursachen können. Vorgebohrte Löcher im Rahwerk können in der Bestellung verlangt sein und werden der angeführten Plattenart angepaßt.

Abb. 1 Einfluß der Distanzunterlegscheiben auf die Auswuchtung beim Neigen des Systems

Impact of Distance Washers on Balancing During System Tilting

MECHANISCHE GARANTIE FÜR DIE ANLAGE

Der mangelhafte Teil muß beim Hersteller auf Kosten des Absenders zusammen mit der Rechnungskopie im Laufe der Garantiefrist eingehen. Der Teil muß im Originalzustand ohne Änderungen und Regelungen sein, die die Gültigkeit zunichte machen.

Poulek Solar, s.r.o. trägt keine Verantwortung für Anlagemängel, die aus folgendem Grund entstanden sind:

  • Beschädigung infolge einer ungeeigneten bzw. unsachgemäßen Installation (insbesondere eine falsche Auswuchtung).
  • Unkorrekte Benutzung, ungeeignete Lagerung oder Instandhaltung.
  • Beschädigung des Produkts infolge irgendwelcher Naturkatastrophen, wie starke Stürme, Eisansatz, Gewitter oder andere Naturgewalten.
  • Bestückung der Anlage mit einer größeren Anzahl der fotovoltaischen Platten als empfohlenen oder mit einer ungeeigneten Plattenart.
  • Beschädigung infolge einer ungeeigneten Verpackung der zurückgegebenen Sendung.
  • Beschädigung infolge irgendwelcher chemischen Einflüsse.

TRAXLETM PST - 3/3 - SAL304

Technische Daten

Gewicht der Anlage Max. 8 kg/m2
Standardgröße 1-15m2 (0.1-2 kW)
TRAXLE-Länge 2-7 m
Kollektorengewicht Max. 20 kg/m2
Überwachungsgenauigkeit +10° (AM 1.5)
Spiel ohne Last (zu Beginn der Funktion) +2°
Überwachungswinkel Max. 120°
Max. statischer Drehmoment 500-1.500 N.m
Auf die Fläche bezogener Drehmoment 2 N.m/m2 (AM 1.5)
Maximale Windgeschwindigkeit 140 km/h
Rahwerk (4) Meereswasserbeständige Aluminiumlegierung
Dauer der morgigen Umorientierung 7 min.
Temperaturbereich -30°C to +80°C
Wasser- und Staubschutz IP67

Liste der mitgelieferten Teile

Die den N Stücken der PV Module angepaßte Lieferung des grundlegenden Systems enthält:

1 Stück TRAXLE [1], 100mm Durchmesser
1 Stück Steuerpult [2]
N/2+1 Stück Rahwerk [4] "U" und/oder “L“ Aluminiumprofile
N/2+1 Stück M6 U-Bügel [5] – 100 mm Durchmesser (für die Befestigung der Rahwerke zu TRAXLE)
4N Stück Distanzröhrchen 12 mm Durchmesser. Das Röhrchen ist zwischen dem Rahwerk und der PV Platte eingefügt (siehe Installationsanweisung)
4N Stück M6x40 (DIN 933) Schrauben, Muttern und Scheiben (zum Anschrauben der PV Platten an die Rahwerke)
2 Stück "L" Aluminiumprofile [7] (die PV Module ebnend - siehe Installationsanweisung). Nur bei TRAXLE, die länger als 3,5 m sind.
N + 2 Stück M6x16 (DIN 933) Schrauben, Muttern und Scheiben (zum Anschrauben des Rahnwerks und der "L" Aluminiumprofile). Nur bei TRAXLE, die länger als 3,5 m sind.

Weitere mitgelieferte Teile in der Lieferung des kompletten Systems:

2 Stück M6 U-Bügel – 23mm Durchmesser (zur Befestigung des 70 mm Durchmesser Ausgangsrohrs an den "Ständer")
4 Stück M6 Muttern (DIN 6923) und Scheiben (zur Befestigung des Ausgangsrohrs an den "Ständer")
3 Stück Anker (zur Befestigung des Dreibeins an den Bodenuntergrund)
2 Stück Ständer(”Beine“) [3] "U"Aluminiumprofile (die Ausgangsachse TRAXLE ist zum Ständer fixiert).
3 Stück ankernde “U“ Profile mit M8 Schrauben, Scheiben und Muttern (Übergang zwischen dem Ständer und dem Anker)

Unsere weltweit patentierten Technologien werden Ihre energetische PV [kWh] Produktion fast verdoppeln

UNSERE WEITEREN WWW SEITEN
seo | webdesign | webhosting
eSolutions company s.r.o.